19.01.2011

Quuuuuiiiiiiiietsch!

Wer mich schon mal in real erlebt hat, weiß, dass "Quuuuuiiiiiiieeeetsch!" einfach nur ein Audruck von spontaner Freude oder ein Anzeichen eines weiteren, in meinem Hinterkopf reifenden Planes ist, das dann gleich mal lautstark geäußert wird.
Ich werd ab jetzt immer mal auf Deutsch und mal auf Englisch bloggen, je nachdem, wie ich gerade besser formulieren kann.

Also, ganz kurz der Stand der Dinge mit all dem, worüber ich in den letzten Monaten berichten wollte, aber es nie getan habe:

~ Ich hab ein Hochbett. Das bedeutet: 4m² mehr Platz im Schlafzimmer und trotzdem noch das Gefühl, dass meine Wohnung zu klein ist.

~ Ich hab ne Medion Ovi, mit der ich endlich auch zurechtkomme und eine supiklassetolle neue NähMa, ne Janome *_*

~ Achtung, nicht geschockt sein: Ich hab mich nach langem Hin und Her und reiflicher Überlegung dazu entschlossen, mein Studium abzubrechen, weil ich mir über eines klar geworden bin: Eigentlich will ich das gar nicht. Eigentlich bin das gar nicht ich.
Ihr glaubt nicht, wie viel....leichter ich mich fühle, seit ich diese Entscheidung gefällt habe.

Tja, und was mach ich jetzt? Im Moment viel telefonieren, rumfahren, nachfragen, bewerben - damit ich am 01.08.2011 hoffentlich eine Ausbildung zur Bäckerin anfangen kann.

~ Ich hab ganz viele tolle neue Bücher. Ich hab schon immer gern gelesen, aber grad in den letzten paar Monaten sind gedruckte Geschichten mir so immens wichtig geworden...ich brauch mehr Regale. Ich hab aber keinen Platz. Womit wir wieder dabei wären: Die Wohnung ist zu klein :D

Am wichtigsten aber ist:
Ich habe wieder Elan. Nicht pausenlos und immer auf dem höchten Level, aber ich habe wieder Pläne. Klar hab ich immer noch schlechte, blöde, böse Tage, aber die werden zum Glück langsam weniger. Ich geh aber nach wie vor zur Psychologin und mal schauen, was sie sagt - solange ich nicht die Ursache für meine Probleme kenne [z. T. sehr ungesundes und verdrehtes Essverhalten, Depris, sexuelle Störung] hab ich einfach Schiss, dass das wiederkommt und mich wieder so aus der Bahn wirft.

An sich bin ich aber wieder da. Und ich hab auch vor, das zu bleiben. In einem Loch zu versinken ist einfach...blöd.

Danke, danke, danke für eure lieben Kommentare. Ich werd mich in Zukunft hoffentlich wieder öfter hier blicken lasse :)

Ach ja, ich hab bei NuS schon wieder etwas gewippt; hier könnt ihr ja noch etwas stöbern, wenn ihr das nicht eh schon getan habt.

Bis ganz bald; dann gibt's hoffnetlich auch wieder mehr Bilder.

Kommentare:

  1. welcome back;)
    manchmal muss man entscheidungen treffen.wenn es dir besser geht ohne uni dann ist das der richtige weg...alles andere ergibt sich nach und nach!nur nix überstürzen.

    AntwortenLöschen
  2. Es ist schön zu hören, dass du ein neues Ziel hast und vor allem weißt, was du für deine Zukunft anpacken möchtest.
    Ich wünsche dir, dass sich der Knoten jetzt Stück für Stück lösen lässt, der dich da eingeengt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja mal eine Überraschung, dass du jetzt dein studium abbrichst und eine Ausbildung anfangen willst. Ich wünsch dir, dass es dir damit gut geht und dass das genau das ist, was dein Leben erfüllt. :)

    AntwortenLöschen
  4. Welcome back! *virtualhug*

    Bäckerin... Wow, ich bin überrascht. Mal was ganz anderes. Vielleicht kennst du ja bald ein ganz tolles Rezept für ein ganz leckeres Sauerteigbrot mit Gelinggarantie? *lach*
    Ich drück dir alle verfügbaren Daumen!

    AntwortenLöschen
  5. Ah, das klingt alles gut und so viel positiver als noch vor ein paar Wochen! *freu*
    Toll, Bäckerin ist sicher kein schlechter Beruf, wenn einen die Arbeitszeiten nicht stören. ;) Ich bin generell immer sehr dafür, "erstmal" eine Ausbildung zu machen, wenn man sich nicht ganz sicher ist mit dem Studium. Ich hoffe, das klappt alles so, wie du dir das wünschst! :)

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dich wieder zu lesen :)
    Willkommen zurück. & ich drück dir alle Daumen, dass du einen Ausbildungsplatz findest!

    AntwortenLöschen