12.08.2010

Urlaub im Norden.

Ich wollte euch ja noch ein wenig darüber berichten, wo ich mich am Wochenende rumgetrieben habe und wieso ich ab Donnerstag spontan nicht mehr zu erreichen war. [Btw.: Ich hab leider meine Cam vergessen, weswegen das ein recht bildarmer, aber sehr langer Post wird. Das nächste Mal nehm ich sie mit und hol das Bilderknipsen nach. :)]

Nun ja. Wir [Mein Freund, unser Kumpel Dave und ich] waren in Bremen bei Kumpel's Freundin. MIT DEM MOPED! Das sind zwar "nur" 380km von Leipzig bis da hoch, aber:
*Man ist mit dem Moped, besonders wenn 2 Mann draufsitzen, nicht sonderlich schnell. *Man muss ab uns zu mal anhalten, um zu tanken, dabei das Kerzenbild [Jaha, ich weiß jetzt was das ist! Das hat mit der Zündkerze zu tun! :D] zu überprüfen, den wunden Hintern zu schonen, Kaffee zu besorgen oder Spontanreparaturen durchzuführen. Etwa 1/3 des Gepäcks waren Kleidung und Getränke, der Rest entfiel auf Werkzeug und Ersatzteile. Klingt komisch, ist aber sowohl nützlich als auch notwendig.

Es ging Donnerstag Abend gegen 18.00Uhr in Leipzig los, netterweise im Regen. Und wer hatte bis auf eine Trekkingjacke keine Schutzkleidung? Genau, ich. Ich muss nicht erwähnen, dass ich sehr schnell sehr durchgeweicht war, oder? Nach Pausen oben erwähnten Inhaltes kamen wir nach ca. 10h Fahrt gegen morgens um 4 in Bremen an. Dass wir das überhaupt geschafft haben...die Jungs waren total müde und ich durchgefroren wie ein Spatz im Winter. Heiß duschen, ab ins Bett.

Am Freitag war dann logischerweise nicht wirklich viel mit uns los, wir sind auch erst recht spät aufgestanden. Trotzdem sind wir noch nach Bremen reingefahren und waren ein wenig an der Weser spazieren. Wir waren normal schwarz gekleidet - okay, Nico in Bondagehose, aber sonst? - und ernteten jede Menge verwunderte Blicke. Kennt man in Bremen keine Subkulturen? oO
Hier in Leipzig kann man kaum durch die Stadt gehen, ohne nicht wenigstens einem Punk, Gothen, Metaller, Skin etc zu begegnen. Das war doch recht lustig. :)

Samstags war Pärchentag. Nico und ich sind also spontan zu Papa nach Hamburg gefahren. Der hatte extra noch ne "Warnung" vorher bekommen, damit er Kuchen kaufen gehen konnte. Wir haben schließlich gesagt: Wir kommen zum Kaffeetrinken vorbei. Hat er auch gemacht, der Gute ^.^
Natürlich haben wir uns erstmal total verfranst, da wir einfach nur nach Schildern gefahren sind. Wir mussten in den Süden von Hamburg und naja... wir sind nen ziemlich Bogen gefahren. Hinzu waren es etwa 150km, rückzu knapp 90km. Sagt alles, oder?

Papa ließ es sich nicht nehmen, uns nach dem Kaffeetrinken noch ein bisschen herumzuzeigen. Als erstes sind wir nach Finkenwerder, wo AIRBUS seinen Sitz hat. Da ist sogar ein ziemlich hübsches Bild von Nico und mir entstanden:

Danach ging es mit der Fähre in den Hafen. So eine Personenfähre ist ja schon nicht gerade klein, aber im Vergleich zu diesem Frachtschiff, das gerade auslief, wirkte sie dann doch recht unbedeutend:

Im Hafen gibt es dieses Haus, von dem aus man eine wunderbare Aussicht über den Hafen hat:

Quelle

Netterweise hat dort oben mal jemand ein Bild von uns dreien gemacht:

Anschließend sind wir noch in die Speicherstadt bzw. Hafencity gelaufen, was ja nicht weit war. Waaaahnsinn, was die da alles hochziehen. Vor allem die Mieten sind der Wahnsinn. Oder man kauft sich gleich eine Eigentumswohnung für 1,5Mio €. Wer's hat *schulterzuck*

Hamburg schwebt ja immer mehr oder minder in der Gefahr, von einer winterlichen Sturmflut, die sich von der Nordsee aus die Elbe hinaufdrückt, getroffen zu werden. Es ist direkt so eingeplant, dass dann die Tiefgaragen etc. volllaufen können. Also für mehrere Hunderttausend Euro möchte ich dann schon eine Wohnung haben, bei der mir
nicht das Auto absäuft. :D Daher fand ich auch dieses Schild sehr kurios: Wir hatten uns dann doch länger als angenommen in der Stadt aufgehalten und kamen total hungrig wieder bei Papa an. Es gab dann noch ein sehr leckeres Abendbrot auf dem Balkon. [Darum beneide ich Papa wirklich: Den Balkon. Und die Galerie. Und die Solarzellen. Ich will auch in nem Niedrigenergiehaus wohnen :D]
Schließlich ging es zurück nach Bremen, diesmal mit ausgedruckter Wegbeschreibung und auf weitaus kürzerer Strecke.
Papa hat uns eingeladen, mal länger als nur einen Nachmittag hochzukommen - das werden wir sicherlich mal tun. :)

Der Sonntag ging nach einem ausgiebigen Frühstück voll und ganz für den Heimweg drauf. Ich sage euch, das war turbulent. Es ging ja ganz gut los, aber wenn man von Bremen nach Leipzig fährt kommt man genau von Nordwesten an den Harz ran. Wir erinnern uns an unsere Geographiestunden: Nordwesten ist die Luvseite, es kommt also haufenweise zu
Steigungsregen. Und wir wieder mittendrin. Dave hat es dann auf nasser Fahrbahn irgendwo im Harz richtig aus der Kurve gezogen. Es flogen Funken, aber zum Glück ist nichts allzuschlimmes passiert: Ein verbogener Gepäckträger und eine ebenso geschädigte Fußraste, ein paar Risse in der Regenschutzkleidung und ein geprellter Ellenbogen. Das ganz große Ding kam dann erst später. Irgendwas stimmt unterwegs immer mit der Zündung an Dave's Simson nicht. Es war kurz nach Mitternacht, 15km vor zu Hause, als das Möp dann einen Motorkollateralschaden erlitt. Ich geh jetzt nicht auf technische Details ein, von denen ich keine Ahnung habe, jedenfall ging NICHTS MEHR. Nach einigem Geschraube, wodurch der Defekt erst ans Tages- [bzw. Straßenlaternen]licht kam und einer sehr abenteuerlichen Abschleppaktion über Feldwege waren wir kurz nach 3 nach 14h Fahrt zu Hause und wenig später im Bett.

Fazit: Das nächste Mal nehmen wir uns mehr Zeit. An sich war es aber wirklich schön und ich hab viele Ideen für den nächsten Besuch, wo man noch hingehen und was machen könnte.
Außerdem brauch ich nächstes Mal unbedingt meine Cam - und wenn es nur für Eindrücke wie Reetdachhäuser, x-tausend Kühe [die es da oben wirklich in Massen gibt] oder diese lustigen kuppelartigen Biogasanlagen ist. Auch fand ich die ganzen Kleckerdörfer, wo fast jeder Hof einen Gemüsestand an der Straße hatte, herzallerliebst. Ich hätte aller 500m anhalten können, um Kartoffeln, Äpfel, Erdbeeren, Heidelbeeren, Kirschen, Himbeeren oder frische Eier zu kaufen. Süß. =^.^=

Man merkte aber auch recht schnell, dass man im "Westen" war: Die Häuser wurden größer und die Straßen viel besser. Allgemein erschien der Lebensstandard an sich höher. Ich lebe hier ein gutes Mittelschichtleben; das, was im Westen "Mittelschicht" ist, ist hier schon fast Luxus.
Ich will jetzt nicht auf die alte "Mauer-in-den-Köpfen"-Geschichte zurückkommen, es fiel mir bloß auf.


So. Genug erstmal für jetzt. Ich sollte echt mal anfangen, Romane zu schreiben :D

Kommentare:

  1. Hihi dein Freund rennt auch im Alltag mit dem Schildkrötenpanzer rum? Mein Ex hat auch so einen...
    Das erste Bild idst total süüüüüüüß!:)

    AntwortenLöschen
  2. Hehe, ja macht er ;) ,
    wenn ich nicht gerade irgendwas zu Arbeiten habe^^

    Ich fand es auf jeden Fall auch sehr schön so viele lustige Momente mit meiner Liebsten zu verbringen und es war einfach nur abenteuerlich durch und durch :)

    Babe: jeder Zeit wieder :D

    AntwortenLöschen
  3. wundervoll&fabelhaft12. August 2010 um 19:46

    Huhu!

    Sag mal, wo in Bremen ward ihr denn spazieren? Wir kennen hier nämlich durchaus auch Subkulturen ^^ es kommt nur auf den Stadtteil an. In Schwachhausen z.B. wird eigentlich jeder schräg angeguckt wenn er nicht in Designer gekleidet und "gut situiert" ausschaut. Im Viertel dagegen könnte man vermutlich nackt rumlaufen und es würde niemand sonderlich Notiz davon nehmen.

    Sag doch mal bescheid wenn ihr wieder fahrt, dann geb ich gerne ein paar "subkultur taugliche" Tipps ;)

    LG wundervoll

    AntwortenLöschen
  4. @Katastrophen.Barbie: Tut er. Und er sieht guuuut darin aus. Und: Danke für das Kompliment :)

    @Nico: Sehr gerne. Vielleicht kann ich nächstes Mal auch schon fahren :D

    @Wundervoll: Es hat mich nur verwundert, wir waren genau in der Innenstadt. Also HAuptbahnhof, in die Stadt rein, an der Weser lang und dann über die Schlachte [gruseliger Name btw xD]
    Auf das Angebot komm ich gerne zurück, danke dir! :)

    AntwortenLöschen